:
Autoren über Autoren :
: Heinrich Böll, Spuren der Zeitgenossen.
: Jorge Luis Borges, Persönliche Bibliothek. München 1995
: Jorge Luis Borges, Von Büchern und Autoren. München 1994
: Hermann Broch, Hofmannsthal und seine Zeit
: Hermann Broch, James Joyce und die Gegenwart. Frankfurt 1971
: Anthony Burgess, Ein Mann in Dublin namens Joyce. Bad Homburg 1968
: Anthony Burgess, Joyce für Jedermann.
: Elias Canetti, Über die Dichter. München 2004
: E.M. Cioran, Widersprüchliche Konturen. Literarische Porträts. Frankfurt 1986
: T.S. Eliot, Essays II. Literaturkritik. Frankfurt 1969
: Hubert Fichte: Homosexualität und Literatur. 2 Bände. Frankfurt 1987/88
: Franz Fühmann, Fräulein Veronika Paulmann aus der Pirnaer Vorstadt oder Etwas über das Schauerliche bei E.T.A. Hoffmann. Rostock 1979
: Wilhelm Genazino, Achtung Baustelle.
: Maxim Gorki, Literarische Porträts.
: Gerhard Hay: Deutsche Abschiede. München 1984.
: Seamus Heaney: Die Herrschaft der Sprache. München 1992.
: Stephan Hermlin: Lektüre. Frankfurt 1974.
: Hermann Hesse, Eine Literaturgeschichte in Rezensionen und Aufsätzen. Frankfurt 1970
: Hermann Hesse, Die Welt der Bücher. Betrachtungen und Aufsätze zur Literatur. Frankfurt 1977
: Ludwig Hohl, Mut und Wahl. Aufsätze zur Literatur. Frankfurt 1992
: Nick Hornby, Mein Leben als Leser.
: Henry James, Die Kunst des Romans. Essays zur Literatur. Leipzig/Weimar 1984
: James Joyce, Kritische Schriften. (Blake, Defoe, Ibsen, Mangan, Wilde) Frankfurt 1973
: Erhart Kästner, Was die Seele braucht. Über Bücher und Autoren. Frankfurt / Leipzig 1994
: Daniel Kehlmann, Wo ist Carlos Montufar? Über Bücher.
: Stephen King, Danse Macabre. Die Welt des Horrors in Literatur und Film. München 1988
: Wolfgang Koeppen, Die elenden Skribenten. Herausgegeben von Marcel Reich-Ranicki. Frankfurt am Main 1981
: Guiseppe Tomasi di Lampedusa, "...Ich sucht' ein Glück, das es nicht gibt..." Byron, Shelley, Keats. Berlin 1993
: Guiseppe Tomasi di Lampedusa, Morgenröte der englischen Moderne.
: Guiseppe Tomasi di Lampedusa, Shakespeare.
: Guiseppe Tomasi di Lampedusa, Stendhal, Reflexionen eines Bewunderers. München 1990
: H.P. Lovecraft, Die Literatur des Grauens. Linkenheim 1985
: Heinrich Mann, Flaubert und George Sand. Leipzig 1971
: Klaus Mann, Prüfungen. Schriften zur Literatur. München 1968
: W. Somerset Maugham, Zehn Romane und ihre Autoren.
: Henry Miller, Die Kunst des Lesens. Ein Leben mit Büchern. Hamburg 1963
: Vladimir Nabokov, Die Kunst des Lesens. Meisterwerke der europäischen Literatur. Frankfurt 1982
: Vladimir Nabokov, Die Kunst des Lesens. Meisterwerke der russischen Literatur.
: Vladimir Nabokov, Nikolaj Gogol. Hamburg 1990
: Philip Roth, Eigene und fremde Bücher, wiedergelesen. München 2007
: Arno Schmidt, Das essayistische Werk zur deutschen Literatur. Bargfeld/Zürich 1988
: Peter Rühmkorf, In meinen Kopf passen viele Widersprüche. Über Kollegen. Göttingen 2012
: Martin Walser, Liebeserklärungen. Frankfurt 1983
: Dieter Wellershoff, Der verstörte Eros. Zur Literatur des Begehrens. München 2004
: Christa Wolf, Der Worte Adernetz.
: Virginia Woolf, Der Augenblick.
: Virginia Woolf, Der gewöhnliche Leser.
: Virginia Woolf, Frauen und Literatur. Frankfurt 1989
: Stefan Zweig, Balzac.
: Stefan Zweig, Der Kampf mit dem Dämon. Hölderlin, Kleist, Nietzsche.
: Stefan Zweig, Drei Dichter ihres Lebens. Casanova, Stendhal, Tolstoi.
: Stefan Zweig, Drei Meister. Balzac, Dickens, Dostojewski.
:
     
Kassiber : Autoren

Impressum